Sie befinden sich hier:

  Produkte

Der PUCEST® Systemprallbalken

Variable Anordnung von unterschiedlichen System-Prallbalken als Modul-Bausteine auf Führungsleisten, die als komplette Baugruppe im Bauteil verschraubt oder verschweißt werden können.

Die Baugruppen bestehen aus Modul-Bausteinen, einer Grundplatte und einer Führungsleiste für die Modul-Bausteine, die auf die Grundplatte aufgeschraubt wird.

Die Grundplatte kann dann mit dem Grundkörper verschweißt werden.

Als Variante kann die Führungsleiste ohne Grundplatte mit dem Grundkörper verschraubt werden.

Abmessungen

Die System-Prallbalken werden als komplette Baugruppe mit Modul-Bausteinen, Führungsleiste und Grundplatte in jeder Länge geliefert.

Die Baugruppen können variabel mit Modul-Bausteinen aus Vollmaterial PUCEST® 65° Shore, und mit Modul-Bausteinen mit einer Hartmetalloberfläche ausgestattet werden.

Die Modul-Bausteine mit Hartmetalloberfläche können an Stellen mit höchsten Prallverschleiß angeordnet werden.

Somit werden auch Stellen mit ungünstigem Aufprallwinkel kompensiert, die sonst sehr schnell verschleißen.

Austausch einzelner Prallbalken

1. Die eingebauten PUCEST® System-Prallbalken
2. Die Modul-Bausteine im Einsatz
3. Die Modulbausteine im verschlissenen Zustand
4. Die verschlissenen Modulbausteine werden herausgenommen
5. An den Stellen mit dem höchsten Verschleiß können Hartmetall Modul-Bausteine eingesetzt werden
6. Die neuen Hartmetall Modul-Bausteine sind eingebaut